Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Stadtverband Seelow/Region

09.November 2022 - Stolpersteineputzen

Auch in diesem Jahr hat DIE LINKE. Seelow für den 9. November zum Putzen der Stolpersteine aufgerufen. Gerade in einer Zeit, in der der Antisemitismus wieder zu nimmt, ist ein Erinnern und Mahnen an die Pogrome von 1938 umso notwendiger.

Die Stolpersteine erinnern seit dem 08. August 2011 an ehemalige jüdische Bewohner Seelows. Trotz Dauerregen haben sich 12 Frauen und Männer auf den Weg zu den einzelnen Standorten gemacht, um die Steine zu reinigen.

Zuerst ging es in die Kirchstraße wo fünf Stolpersteine an die Familien Irmling und Wangenheim erinnern. Danach in die Berliner Straße, hier erinnert ein Stolperstein an Adelheid Philippsborn und drei Stolpersteine an die Familie Reissner . Die Familien lebten zum Teil seit 1870 in Seelow. Sie wurden in verschiedene Lager deportiert und ermordet.

Anschließend fuhren einige Teilnehmer zum Schweizerhaus in Seelow. Dort gibt es drei Stolpersteine für die Familie Cohn. Elli und Heinz Cohn mussten von 1940 bis 1943 auf dem Gut Zwangsarbeit verrichten. 1943 wurden sie gemeinsam mit ihrer einjährigen Tochter Mathel deportiert und im KZ Auschwitz ermordet.

Der 9. November 1938 markiert den Übergang von der Ausgrenzung und Diskriminierung der jüdischen Bevölkerung zur offenen Verfolgung (Wikipedia). Unternehmen wir alles, um eine Wiederholung nicht zuzulassen!

Freitag, 26. August - Hoffest der Seelower LINKEN

Rund 120 Besucherinnen kamen trotz angekündigtem Regen zu beliebten Hoffest am Linkstreff.

In einer von Carolin Schönwald moderierten lebhaften Podiumsdiskussion sprachen sich alle Teilnehmer gegen Krieg und soziale Kälte aus. 

 

 

 

Keine Nachrichten verfügbar.
Pressemeldungen Brandenburg

Pressemitteilung

Kein neues Wettrüsten starten!

In der gestrigen Sondersitzung des Deutschen Bundestages hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) eine massive Aufrüstung der Bundeswehr und sogar eine Grundgesetzänderung zur Schaffung eines Sondervermögens von 100 Mrd. Euro angekündigt. Das wird nicht zu mehr Sicherheit in Europa führen, fürchtet die Co-Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg,... Weiterlesen


Pressemitteilung

Zivilbevölkerung schützen – Senior*innen evakuieren

Der massive Angriff Russlands auf die Ukraine hat zu einem rasanten Zusammenbruch auch der zivilen Infrastrukturen geführt. Das trifft vor allem die Schwächsten in der Gesellschaft – pflegebedürftige Senior*innen. Ihnen muss dringend geholfen werden, fordert die Co-Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg, Katharina Slanina: Weiterlesen


Pressemitteilung

Die Waffen nieder! – Frieden in der Ukraine

Mit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine hat der Konflikt eine neue Eskalationsstufe erreicht. Dazu erklären die Landesvorsitzenden der LINKEN Brandenburg, Anja Mayer und Katharina Slanina, sowie der Vorsitzende der Landtagsfraktion, Sebastian Walter, gemeinsam: Weiterlesen


Pressemitteilung

Stromsperren verbieten – Energiepreise senken

Die Co-Landesvorsitzende der Brandenburger LINKEN Katharina Slanina zeigt sich angesichts der aktuell gestiegenen Strompreise besorgt: "Trotz rückläufiger Zahlen muss die Landesregierung alarmiert sein und handeln, denn die derzeit explodierenden Energiepreise werden die Lage nicht verbessern." Weiterlesen


Service

Service

Pressemeldungen kommen auch automatisch

Wenn Sie unsere aktuellsten Pressemeldungen sofort und automatisch zugeschickt bekommen möchten, dann brauchen Sie sich nur in unseren Verteiler einzutragen. Austragen geht auch leicht, also hier entlang